TU Berlin

Institut für Geodäsie und GeoinformationstechnikStudium und Lehre

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

News

Dear students,

Due to the measures taken by TU Berlin to reduce the spread of the corona virus, the summer semester 2020 will start on 20.04.2020 not as classroom teaching but as online courses.

Many course materials will be made available via the ISIS system, so we would like to ask you to register on ISIS in time for the courses of the summer semester. Registration is also very important so that we can inform you about dates for video conferences, chat forums or other types of events.

Despite the difficult circumstances, we wish you a good start into the new semester and hope to see you healthy again at TU Berlin in a few weeks.

We advise you to follow the specific information on studying in general and examinations in Summer Semester 2020 at TU Berlin as well as the latest news from the TU Berlin Crisis Committee regularly.

Please keep informed regularly as the current situation is unpredictable and may be subject to continuous changes.

Studium Geodäsie und Geoinformationstechnik

Durch den Beschluss der Gremien der Technischen Universität Berlin wurde der bisherige Diplomstudiengang »Vermessungswesen« eingestellt und durch einen Masterstudiengang für das Forschungs- und Lehrgebiet Geoinformationssysteme (GIS) ersetzt. Um auch auf internationaler Ebene konkurrenzfähig zu sein, wurde vom Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik der internationale  englischsprachige Masterstudiengang »M.Sc. Geodesy and Geoinformation Science« konzipiert. Die ersten Studierenden wurden zum Wintersemester 2006/2007 immatrikuliert und schlossen ihr Studium größtenteils im Jahr 2009 nach einer ca. fünfsemestrigen Studiendauer ab.

Das Studienangebot richtet sich an nationale und internationale Bewerberinnen und Bewerber, die einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (Diplom, B.Sc.) erworben haben und durch den Masterabschluss die Befähigung erlangen wollen, zukünftig als Entscheidungsträger und leitende Wissenschaftler auf den Gebieten

  • Geoinformationstechnik
  • Geodätische Raumverfahren und Navigation
  • Ingenieurgeodäsie und Ausgleichungsrechnung
  • Computer Vision und Fernerkundung

tätig werden wollen.

Akkreditierung

Lupe

Der Masterstudiengang wurde 2008 für den deutschsprachigen Raum sowohl mit dem Siegel des Akkreditierungsrates des ASIIN e.V., als auch mit dem europäischen Gütesiegel EUR-ACE® für qualitativ hochwertige Studiengänge aus dem ingenieurwissenschaftlichen Bereich akkreditiert. Zunächst konnte die Akkreditierungskommission den Studiengang nicht als konsekutiv einordnen, da – aufgrund des an der Technischen Universität fehlenden Bachelor Angebotes im Bereich Geodäsie und Geoinformationstechnik und durch die mögliche Aufnahme von Studierenden auch aus nicht geodätischen Fachrichtungen – der konsekutive Charakter nicht deutlich genug erkennbar
schien. Aufgrund des Auswahlverfahrens, der inhaltlichen Nähe geodätischer Forschung zu Nachbardisziplinen wie Geographie, Kartographie aber auch dem Bauingenieurwesen und der Informatik wurde nach abschließender Diskussion der Studiengang als konsekutiv und mehr forschungsorientiert eingestuft.

Studiengangsbeauftragter

Leiter des Studiengangs "M.Sc. Geodesy and Geoinformation Science" ist der Studiengangsbeauftragte:

Prof. Dr.-Ing. Frank Neitzel

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe